Leichtathletik
  Geschichte
 
"

Grober Überblick der Hochsprungentwicklung

 

Der Hochsprung machte eine Entwicklung mit den unterschiedlichsten Techniken durch:

Zu Beginn sprang man Hochsprung nur auf einen Hügel voll Sand. Später wurde hinter dann die Latte eine Matte gelegt. So konnten dann verschiedenste Techniken entwickelt werden bei denen man nicht auf den Füßen landen musste.

Die Entwicklung solcher Techniken war ein wichtiger Schritt in der Geschichte des Hochsprungs.

Die mit Abstand am ältesten Technik ist der Hocksprung.

Der Hocksprung wurde abgelöst vom Schersprung, der erstmals 1874 von William Page gezeigt wurde.

Zeitweise versuchte man auch aus dem Stand zu springen. Bei den Olympischen Spielen 1900 bis 1912 gab es deshalb sogar die Disziplin Hochsprung aus dem Stand.

Nach dem Schersprung kam der Straddle, der es ermöglicht das der Körperschwerpunkt viel tiefer als beim Hocksprung und dem Schersprung liegt. Dadurch war diese Technik viel effektiver. (genauere Erklärung in Punkt 4)

1968 zeigte Dick Fosbury bei den Olympischen Spielen den Fosbury Flop, welcher den Straddle immer mehr verdrängte. Acrobatische Springer schaffen es beim Flop sogar, dass der Körperschwerpunkt im Sprung unter der Latte liegt.

 
  Heute waren schon 10 Besucher hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=